Wie erfolgt die Datensicherung bei iDGARD?

iDGARD-Kunden müssen selbst für ein Backup ihrer Daten sorgen, da iDGARD primär ein Kommunikationssystem und kein Datensicherungssystem ist.

Es kann aber von einer hohen Verfügbarkeit der eigenen Daten ausgegangen werden, da in der Sealed Cloud, die Basistechnologie von iDGARD, insgesamt eine sechsfach-Redundanz angenommen wird. Eine große zweifach-Redundanz plus eine dreifach-Redundanz auf Filesystem-Ebene.

Jedoch werden in der Sealed Cloud keine Sicherungskopien auf einem getrennten System erstellt, damit Uniscon, der Betreiber des Dienstes iDGARD, die aus Datenschutzgründen vielfach notwendige Löschung auch sachgerecht zusagen kann.




© Uniscon GmbH 2018