Nützliche Brancheninformationen, aktuelle Presseartikel und Neuerungen zu unserem Cloud-Speicher & Datenraum-Dienst iDGARD erhalten Sie auch über RSS und unsere Seiten in den sozialen Netzwerken.
privacyblog newsletter Lieber das Neueste aus dem privacy blog per eMail erhalten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.
privacyblog rss feed Der privacy blog als RSS feed für Ihren Reader.
Folgen Sie uns: Uniscon on Twitter Uniscon on Facebook Uniscon on LinkedIn Uniscon on YouTube Uniscon on google+ Uniscon on Xing

Alles eine Frage der Ansicht?

Wenn Sie sich als neuer User oder frischgebackener Admin bei iDGARD einloggen, präsentiert sich Ihnen das Dashboard mit der Box-Übersicht standardmäßig in der Rasteransicht. Das heißt, alle verfügbaren Boxen werden als große Kacheln dargestellt. Am unteren Rand der Kacheln sehen Sie gegebenenfalls verschiedene Benachrichtigungen: So wird Ihnen unter anderem angezeigt, wie viele neue Dateien und Nachrichten dazugekommen sind, seit Sie sich das letzte Mal angemeldet haben.

Bewegen Sie nun den Mauszeiger über die Kachel, werden Ihnen am oberen Rand weitere Optionen eingeblendet. Je nach Berechtigung können Sie die Box hier bearbeiten, teilen oder löschen und haben außerdem die Möglichkeit, alle Inhalte der Box als „gelesen“ zu markieren – damit verschwinden dann auch die Benachrichtigungen über neue Dateien und Nachrichten in der Box.

Links neben dem Symbol für die Rasteransicht finden Sie in der Navigationsleiste das Etiketten-Symbol. Wenn Sie Boxen mit Etiketten versehen haben, werden diese mit einem Klick auf das Symbol entsprechend sortiert.

Ansichten Box

Über diese Symbole können Sie die Ansicht ändern. Von links nach rechts: Etiketten, Rasteransicht, Listenansicht, Kompaktansicht, Timeline.

Es geht auch kompakter

Sollte Ihnen die Rasteransicht zu unübersichtlich sein – beispielsweise, weil Sie mit sehr vielen Boxen arbeiten – können Sie mit einem Mausklick auf das Listen-Symbol in der grünen Navigationsleiste in die Listenansicht wechseln. Ihre Boxen werden dann untereinander angezeigt – in etwa so, wie Sie es schon von der Windows-Ordneransicht gewohnt sind. Die Optionen und Berechtigungen finden Sie in derselben Zeile.

Wenn Ihnen diese Ansicht immer noch zu ausladend ist, können Sie auch in die noch etwas reduziertere Kompaktansicht wechseln. Diese finden Sie in der Navigationsleiste rechts neben dem Symbol für die Listenansicht. Die Kompaktansicht ist vor allem für kleine Bildschirme und mobile Geräte ausgelegt. Hier wird bei den Benachrichtigungen auch nicht mehr zwischen Nachrichten und Dateien unterschieden – stattdessen werden Sie nur noch darüber informiert, dass es Neuigkeiten gibt und wie viele. Die Optionen wie Bearbeiten, Teilen und Löschen stehen Ihnen auch weiterhin zur Verfügung.

Zu guter Letzt gibt es auch noch eine Timeline-Ansicht, in der Ihnen direkt alle neuen Benachrichtigungen in chronologischer Reihenfolge angezeigt werden – diese Ansicht fungiert sozusagen als eine Art Posteingang. Dazu wählen Sie einfach das Uhren-Symbol neben dem Symbol für die Kompaktansicht in der Navigationsleiste aus. Zusätzlich können Sie angeben, ob die Benachrichtigungen nach Nutzer, Box oder Typ der Benachrichtigung sortiert werden sollen.

 Die Ansicht in der Box

Ansicht Datei

Innerhalb der Box können Sie die Ansicht über diese Symbole festlegen. Von links nach rechts: Schlagworte, Kachelansicht, Listenansicht.

Innerhalb der Box können Sie ebenfalls wählen, wie Ihnen die enthaltenen Dateien und Nachrichten angezeigt werden. Neben der Kachelansicht steht auch hier die Listenansicht zur Auswahl. Analog zu den Etiketten in der Box-Übersicht gibt es außerdem die Möglichkeit, die Boxinhalte nach Schlagworten zu sortieren, die Sie zuvor vergeben können. Das Symbol dazu finden Sie links neben dem Raster-Symbol in der Navigationsleiste.

Zusätzlich können in der Dateiansicht auswählen, nach welchen Kriterien die Dateien sortiert werden sollen; zur Auswahl stehen Name, Datum, Größe, Typ und Ersteller. Bei stark frequentierten Boxen mit häufig aktualisierten Inhalten empfiehlt sich in der Regel, diese nach Datum zu sortieren. Die neuesten Dateien werden dann zuerst angezeigt – das erleichtert die Navigation bei großen Datenmengen. Darüber hinaus gibt es eine Volltextsuche, mit der Sie gezielt nach Dateien und Nachrichten suchen können.

Keine Dauerlösung? Doch!

Wenn Sie eine Ansicht über die Navigationsleiste auswählen, gilt diese Auswahl nur für die aktuelle Sitzung; wenn Sie sich das nächste Mal einloggen, präsentiert sich Ihnen iDGARD wieder in der standardmäßigen Kachelansicht. Sollten Sie also dauerhaft eine andere Ansicht bevorzugen, müssen Sie das iDGARD mitteilen.

Öffnen Sie dazu das Menü durch einen Klick auf das entsprechende Symbol oben links und klicken Sie danach auf das Zahnradsymbol unten im Menü – so gelangen Sie zu den Einstellungen. Hier können Sie nun die bevorzugte Ansicht sowohl für das Dashboard als auch für die Dateiansicht festlegen. Markieren Sie dazu die entsprechende Option und klicken Sie anschließend auf den „Speichern“-Button am unteren Bildschirmrand – fertig.

Kurz gefasst:

Ein Video-Tutorial zu den verschiedenen Ansichten finden Sie auch auf unserem YouTube-Kanal:

Na, neugierig geworden? Melden Sie sich an und testen Sie das Starter-Paket inklusive Boxmail, 100 GB Speicher, 5 Voll- und 25 Gastlizenzen 14 Tage lang kostenlos! Eine automatische Verlängerung findet nicht statt.

Sie haben Fragen oder möchten uns Ihr Feedback mitteilen? Schreiben Sie uns an: support@idgard.de.

Leser dieses Artikels interessieren sich auch für folgende Inhalte:

privacyblog-Artikel: Admin-Rechte: Doppelt genäht hält besser
privacyblog-Artikel: So verwalten Sie Status und Berechtigungen
privacyblog-Artikel: eMail für Sie! Eine Benachrichtigung von iDGARD

War diese Information hilfreich für Sie? Könnte sie auch für Ihre Kollegen und Freunde nützlich sein? Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken! Hier klicken: