Der März im Rückblick

Der Rückblick auf März zeigt: Die CeBIT 2017 hat den Monat beherrscht. Unsere Eindrücke dominieren den Monat die Beiträge in den sozialen Netzen. Außerdem gab’s im März natürlich #iDTipps!

Auf der weltgrößten IT-Messe

CeBIT2017 Uniscon

Dieses Jahr begeisterte die CeBIT an fünf Messetagen erneut unzählige Besucher mit den neuesten Technologien und Trends aus dem IT-Bereich. Wir freuten uns am Stand der German Businesscloud über zahlreiche Interessierte freuen. Entstanden sind Gespräche über Datenschutz in der Cloud… präsentiert haben das vollständige Portfolio rund um die Sealed Cloud. Highlight der CeBIT 2017 war, dass die Telekom in der „Versiegelten Cloud“ die Sealed Cloud ab sofort anbietet.

Die CeBIT 2017 zusammengefasst finden Sie, wenn Sie hier klicken!

Schutz vor Datensammelwut im Auto

4.220 Terabytes Daten – diese Menge hat Chevrolet allein im vergangenen Jahr von seinen Kunden gesammelt. Leider landen diese Daten meist nicht nur beim Hersteller selbst. Ein Gesetzesentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) soll das willkürliche Sammeln von Daten zwar künftig regeln, doch Konsumenten sind noch nicht wirklich geschützt. Das auf Sealed Analytics aufbauende Projekt CAR-BITS.de will helfen…

Lesen Sie mehr zur rechtskonformen Big Data Analyse.

Demnächst auf Dienstreise in die USA?

Diese zwei Artikel sollten sie vor Ihrem Reiseantritt lesen:

Dienstreise: Wohin mit den Daten?

US-amerikanische Grenzbeamte haben künftig das Recht, die elektronischen Geräte der Reisenden zu überprüfen. Aber die Geräte deshalb zu Hause lassen? IT-Sicherheitsexperte und privacyblog-Autor Huber Jäger ist der Meinung, dass sich Unternehmen auch anders vor fremden Zugriffen auf sensible Daten schützen können.

Wie Daten auch bei US-Besuchen sicher sind, lesen Sie hier.

Handbuch für USA-Reisende

Durch die neuen Einreisebestimmungen der USA ist ein Zugriff auf Daten auf Smartphone oder Laptop bei einem USA-Besuch rechtlich nicht geschützt. Besser also, sich vorher zu informieren und die Daten in Sicherheit zu bringen. Das Handbuch der Electronic Frontier Foundation (EFF) zeigt, wie das geht:

Informieren auch Sie sich vor Ihrem Reiseantritt.

Im Rückblick im Doppelpack: die#iDTipps

#iDTipp: Kein nerviges Überprüfen mehr

Mehrmals täglich prüfen, ob sich neue Dateien in der Cloud befinden – dafür fehlt den meisten vermutlich sowohl Lust als auch Zeit. Es geht aber auch unkomplizierter. Mit den eMail-Benachrichtigungen von iDGARD lässt sich das lästige nachschauen einfach umgehen. Eine Nachricht im eMail-Postfach informiert Sie.

So stellen Sie die Benachrichtigungen ein.

#IDTipp: Status und Berechtigungen

Sie haben eine neue Box erstellt, sind sich aber nicht sicher, ob sich der eingeladene Teilnehmer schon eingeloggt hat? In iDGARD lässt sich das ganz einfach Überprüfen. Der Admin hat nämlich die Möglichkeit auf den Status der Boxmitglieder zugreifen – ist dieser „aktiv“, dann hat sich der Nutzer bereits in iDGARD angemeldet.

Wie genau das geht, lesen Sie hier.