Diese Vorhersagegenauigkeit ist phänomenal!

Dieser Artikel ist eine begeisterte Würdigung des Vortrags von Professor Jessen vom Januar 1969. Dieser Vortrag wurde also noch vor der „Geburt des Internets“ gehalten und hat zum Thema: „Die elektronische Rechenmaschine und unsere Gesellschaft“. Diesen Vortrag veröffentlichte er neu auf diesem Blog: „Privacy – the next big thing“.

Der Vortrag beginnt mit der Feststellung, dass die Rechenmaschinen, vulgo Computer, bislang nur den Experten zugänglich sind:

Dann sagt Professor Jessen voraus, was viele Zeitgenossen noch Jahre später nicht sahen: 

Bildschirme hatten sich noch nicht allgemein etabliert…

Er denkt einfache User Interfaces vorraus:

Vor mehr als 40 Jahren hat Prof. Jessen das Smart-Phone kommen sehen:

Nur bei der Beurteilung der Entwicklung der Speichertechnologie lag er daneben:

Neben dem Smart-Phone sieht Herr Jessen den PC voraus,

Auch E-Mail, die erste Internetanwendung, gab es damals noch nicht:

Online-Publikationen:

E-Books:

und Übersetzungsprogramme (inklusive der lustigen Qualität von „Google Translater“):

Und jetzt kommt der Hammer: Professor Jessen hat überdies auch die Datenschutzherausforderungen, die mit der Computertechnik einhergehen, korrekt vorausgesehen:

Zusammenfassung: