Nützliche Brancheninformationen, aktuelle Presseartikel und Neuerungen zu unserem Cloud-Speicher & Datenraum-Dienst iDGARD erhalten Sie auch über RSS und unsere Seiten in den sozialen Netzwerken.
privacyblog newsletter Lieber das Neueste aus dem privacy blog per eMail erhalten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.
privacyblog rss feed Der privacy blog als RSS feed für Ihren Reader.
Folgen Sie uns: Uniscon on Twitter Uniscon on Facebook Uniscon on LinkedIn Uniscon on YouTube Uniscon on google+ Uniscon on Xing

Industrie 4.0: Wie die Sealed Cloud die Produktion optimiert

Ein Mitarbeiter, der nie ausfällt und Störungen in der Fertigung bereits erkennt, bevor sie auftreten? Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein – ist es aber nicht: Mit “Predicitve Maintenance” (vorausschauender Instandhaltung) übernimmt die Fertigungsstraße diese Rolle selbst. Die vorausschauende Instandhaltung ist eine der Schlüsselinnovationen der Industrie 4.0, in der sich intelligente Systeme selbstständig überwachen und warten. Das reduziert Ausfallzeiten und  steigert die Produktivität – und trotzdem wird Predictive Maintenance häufig nicht eingesetzt.

Das hat mehrere Gründe: Für den Betreiber einer Fertigungsstraße ist die Einführung zu aufwändig, da er neue Technologien in ein bereits bestehendes System integrieren muss. Der Lieferant der Fertigungsstraße hingegen kann seine Systeme zwar leicht erweitern, steht dann aber vor dem Problem der sicheren Datenerhebung und -verarbeitung in Abstimmung mit dem Betreiber der Fertigung. Hinzu kommt, dass nur wenige Unternehmen über die nötige Expertise für die Analyse der erhobenen Daten verfügen. Um die Analyse aber außer Haus zu geben, sind die Datensätze oft zu sensibel – es braucht also eine Infrastruktur, die für die nötige Sicherheit der erhobenen Daten sorgt, sowohl bei der Übertragung als auch bei der Verarbeitung.

Industrie 4.0 – aber sicher!

IT-Sicherheit ist ein erfolgskritischer Faktor für praxisorientierte und umfassende Industrie-4.0-Lösungen: Die wesentlichen Aufgaben bestehen darin, Knowhow zu schützen, Produktionsnetzwerke sicher zu gestalten und vertrauenswürdige Verbindungen mit anderen Unternehmensteilen sowie der Außenwelt herzustellen. Durch die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte und international patentierte Technologie Sealed Cloud gibt es nun seit 2014 eine Cloud-Infrastruktur, die Unternehmen mit der geforderten Datensicherheit versorgt. Die Technologie lässt sich einfach in bestehende Systeme integrieren und bildet die Basis für virtuelle Datenräume, über die M2M-Kommunikation einfach umgesetzt werden kann.

Erfahren Sie in unserem White Paper, wie die Sealed Cloud Maschinen-Kommunikations-Prozesse optimiert und datenschutzkonforme Industrie-4.0-Anwendungen ermöglicht.