Kunden über uns: Eine Cloud für Steuerberater?

Gerade in den Bereichen Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung ergeben sich mit der Digitalisierung enorme Chancen.

  • Digitale Prozesse und Infrastrukturen erleichtern die Zusammenarbeit mit Mandanten.
  • Neue Softwarelösungen ersetzen traditionelle Arbeitsweisen mit Ordnern.
  • Sie schaffen zudem Freiraum für eine kompetente und aktive Mandatsbetreuung.

Doch Finanz- und Steuerdaten gelten nicht erst seit Inkrafttreten der DSGVO als höchst vertraulich und damit als schützenswert. Unternehmen, die mit diesen Informationen arbeiten, müssen daher angemessene Maßnahmen treffen. Diese müssen dem hohen Schutzbedarf der Daten gerecht werden.

Eine unberechtigte Weitergabe der Daten hätte ernsthafte Konsequenzen: Zuwiderhandlungen gegen die gesetzlichen Datenschutz-Auflagen können schnell teuer werden.

Der Schutz personenbezogener Daten muss jederzeit uneingeschränkt gewährleistet sein. Das gilt sowohl bei der Übertragung und Speicherung als auch bei der Verarbeitung in der Cloud. Darüber hinaus sind die Ansprüche an die Mandantentrennung umso höher, je höher der Schutzbedarf und das Risiko für die personenbezogenen Daten ist.

Wie also können Unternehmen sich und die Daten ihrer Kunden zuverlässig absichern?

DSGVO-konform in die Cloud mit iDGARD

Baker Tilly macht es vor: Das deutsche Beratungsunternehmen bietet Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung an – und setzt daher für die Zusammenarbeit mit Kunden schon seit Jahren auf den hochsicheren Cloud-Dienst iDGARD.

„iDGARD ermöglicht mit seinen revisionssicheren Datenräumen einen komfortablen Austausch von Dokumenten zur externen Kommunikation mit unseren Mandanten“, sagt Oliver Starzonek, Chief Financial Officer bei Baker Tilly. „Durch die Möglichkeit, Benutzerrechte individuell einzustellen, können wir Einsichten und Bearbeitungsmöglichkeiten einfach verwalten. Dank der technischen Versiegelung ist der Dienst auch für Berufsgeheimnisträger geeignet und erfüllt die strengen Anforderungen der Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Steuerberater.“

Die in Deutschland entwickelte Sealed-Cloud-Technologie von iDGARD stellt durch rein technische Maßnahmen sicher, dass sensible Daten jederzeit zuverlässig geschützt sind. Auch der Betreiber des Dienstes und seine Mitarbeiter sind vom Zugriff ausgeschlossen. Darum ist iDGARD in der höchsten Schutzklasse nach dem Trusted Cloud Datenschutzprofil zertifiziert und entspricht zu 100 Prozent den Anforderungen der DSGVO.

Arbeiten Sie auch mit schutzbedürftigen Daten? Finden Sie jetzt heraus, welches Datenschutzniveau ein geeigneter Cloud-Dienst haben muss. Hier geht es zum Schutzbedarfsrechner.