Nützliche Brancheninformationen, aktuelle Presseartikel und Neuerungen zu unserem Cloud-Speicher & Datenraum-Dienst iDGARD erhalten Sie auch über RSS und unsere Seiten in den sozialen Netzwerken.
privacyblog newsletter Lieber das Neueste aus dem privacy blog per eMail erhalten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.
privacyblog rss feed Der privacy blog als RSS feed für Ihren Reader.
Folgen Sie uns: Uniscon on Twitter Uniscon on Facebook Uniscon on LinkedIn Uniscon on YouTube Uniscon on google+ Uniscon on Xing

Kunden über uns: iDGARD in der Klinik

Der Sportklinik Stuttgart kann niemand etwas über Verletzungen oder Brüche erzählen. Datenschutz dagegen gehört eher nicht zu ihren Kernkompetenzen. Ärzte, Pfleger und Patienten verlassen sich beim Datenaustausch auf Lösungen, die die Klinikleitung einsetzt oder empfiehlt.

Sportverletzung im Spital operierenMedizinisch setzt die Klinik ausschließlich Fachkräfte ein. Ärzte und Personal kümmern sich jährlich etwa 25.000 Mal ambulant und ungefähr 6000 Mal operativ um ihre Patienten. Dazu braucht es Zeit. Sportverletzungen benötigen Wochen oder Monate, um vollends zu verheilen.

Eine Therapie im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt soll dann oft beim Heilungsprozess unterstützen. Damit eine solche die gewünschten Wirkungen hat, arbeiten behandelnde Klinik, involvierte Ärzte und die Krankenkasse des Patienten eng zusammen.

Sicherer Datenaustauch in der Klinik

Doch die die Gesundheitsdaten müssen für weitere Schritte erst einmal sicher von A nach B gelangen. Ohne ausreichenden Schutz könnten unbefugte Dritte auf diese oft personenbezogenen Daten zugreifen – eMail und öffentliche Clouds sind deshalb keine Alternative für Geheimnisträger gemäß § 203, zu denen auch die medizinischen Berufe gehören.

Sei es bei der Übertragung von Informationen an Kollegen, Krankenkasse oder externe Partner – Ärzte wollen den Schutz von Patientendaten ja nicht aufs Spiel setzen. Deshalb müssen sie auf sichere Dienste achten.

Rechtskonforme und zertifizierte Cloud-Dienste helfen dabei immens.

Sportklinik Stuttgart entschied sich für iDGARD

iDGARD, der Dienst für versiegelten Datenaustausch und sichere Zusammenarbeit  bietet umfassenden Schutz für die Daten in einer Cloud, davon ist Matthias Bruchthal, Bereichsleiter ITO der Sportklinik Stuttgart überzeugt. Mit ihm können die Ärzte der Klinik

  • Patientendaten vertraulich versenden
  • Organisationsübergreifende Daten sicher ablegen
  • Mobil auf Unterlagen via Tablet, PC und Smartphone zugreifen
  • Automatisch die zwischen PC und iDGARD synchronisieren
  • Für einen schnellen Informationsabgleich chatten

„iDGARD erfüllt neben unseren strengen internen Anforderungen an einen vertraulichen Datenaustausch auch die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben“, erklärt Bruchthal.

Berufsgeheimnisse sind bei iDGARD ausschließlich mit technischen Maßnahmen vor unbefugten Zugriffen geschützt. Sogar der Betreiber ist selbst von einem Zugriff auf Daten ausgeschlossen. Deshalb ist der Dienst auch in der höchsten Schutzklasse nach dem Trusted Cloud Datenschutzprofil zertifiziert.

Der Grund dafür ist die international patentierten Sealed Cloud, auf der iDGARD basiert. Die Klinik kann, so Bruchthal, wegen ihr„erstmal hochvertrauliche Informationen sicher mit anderen Partnern wie Krankenkassen, einweisenden Ärzten und unseren Wirtschaftsprüfern austauschen.“

Arbeiten auch Sie täglich in Kontakt mit sensiblen Daten? So schützen Sie sich und ihr Unternehmen.

Dieser Schutzbedarfsrechner gibt Ihnen Hilfestellung, um zu entscheiden, welches Schutzniveau der Dienst haben muss, den Sie auswählen!

Leser dieses Artikels interessieren sich auch für folgende Inhalte:

Das sagen andere Kunden über iDGARD

Patientendaten im Fokus

White Paper: Sealed Cloud für Berufsgeheimnisse