Nützliche Brancheninformationen, aktuelle Presseartikel und Neuerungen zu unserem Cloud-Speicher & Datenraum-Dienst iDGARD erhalten Sie auch über RSS und unsere Seiten in den sozialen Netzwerken.
privacyblog newsletter Lieber das Neueste aus dem privacy blog per eMail erhalten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.
privacyblog rss feed Der privacy blog als RSS feed für Ihren Reader.
Folgen Sie uns: Uniscon on Twitter Uniscon on Facebook Uniscon on LinkedIn Uniscon on YouTube Uniscon on google+ Uniscon on Xing

Zukunftssicher mit Sealed Cloud Anti-Virus

“Kann ich eigentlich schon, bevor ich Dateien herunterlade, diese nach Viren überprüfen lassen?” Ja, diese Option gibt es in vielen Cloud-Diensten. Sie spielt vor allem bei der Verwendung von mobilen Endgeräten eine Rolle, wo Virenscanner noch nicht so verbreitet sind wie auf Desktop-PCs.

Sicherheitstechnisch liegt dahinter jedoch mehr als man gemeinhin denkt: Die meisten „sicheren“ Cloud-Dienste setzen heutzutage auf Client-basierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Dabei werden die Daten verschlüsselt übertragen, liegen im Rechenzentrum aber im Klartext, also unverschlüsselt vor. So ist zwar ein Online-Virenscan möglich, die Unversehrtheit der Daten ist aber nicht mehr garantiert: Die Server sind lediglich durch organisatorische Maßnahmen geschützt, ein Zugriff durch Unbefugte oder den Betreiber des Dienstes kann nicht zuverlässig ausgeschlossen werden.

Andere Cloud-Anbieter setzen deshalb nicht nur bei der Datenübertragung, sondern auch bei der Speicherung im Rechenzentrum auf Verschlüsselung. Hier ist ein unbefugter Zugriff durch Dritte zwar unmöglich, eine Verarbeitung und damit ein Online-Virenscan im Rechenzentrum aber auch.

Dieses Dilemma löst bei iDGARD für Sie die Zusatzfunktion “Sealed Cloud Anti-Virus”.

Zukunftssicher dank „Sealed Cloud Anti-Virus“?

Bei „Sealed Cloud Anti-Virus“ erfolgt die Überprüfung der Dateien innerhalb der versiegelten Infrastruktur: Uniscons patentierte Sealed-Cloud-Technologie sorgt mit technischen Maßnahmen dafür, dass die Daten nicht nur bei der Übertragung zuverlässig geschützt sind, sondern auch bei der Verarbeitung im Rechenzentrum. Weder der Betreiber noch der Administrator des Dienstes oder ihre Angestellten haben hier Zugriff. Zudem sind in der Sealed Cloud auch die Verbindungsinformationen (Metadaten) gegen Missbrauch geschützt.

Da die Dateien in der Sealed Cloud unverschlüsselt verarbeitet werden, können sie vor dem Herunterladen gründlich gescannt und auf Viren oder Schadsoftware überprüft werden.

Wird eine Datei als infiziert erkannt, wird sie sofort entsprechend gekennzeichnet. Sie kann dann zwar noch gelöscht, aber nicht mehr heruntergeladen und somit weiterverbreitet werden. Der Status (Datei wartet auf Scan, keine Viren gefunden, Datei infiziert) wird dem Nutzer angezeigt und ist jederzeit klar ersichtlich.

Open Source Sicherheit  – einfach hinzubuchen

Herzstück von Sealed Cloud Anti-Virus ist das freie Virenschutzprogramm ClamAV, das unter der GNU General Public License steht. Auf Wunsch lassen sich aber auch andere – beispielsweise proprietäre – Engines einbinden. Sealed Cloud Anti-Virus aktualisiert seine Bibliothek alle 15 Minuten und ist in der Lage, bis zu einer Größe von 25 MB zu scannen; größere Dateien können derzeit aufgrund der versiegelten Infrastruktur nicht in der Cloud überprüft werden.

iDGARD-Kunden können Sealed Anti-Virus ab dem Starter-Paket pauschal für ihren gesamten Account hinzubuchen. Der Preis verhält sich dabei proportional zu der Anzahl der gebuchten Nutzerlizenzen. Die Funktion kann online gebucht oder telefonisch bei Uniscon bestellt werden. Die Bereitstellung erfolgt in der Regel innerhalb eines Werktages.

Diese Funktion ist etwas für Sie? Buchen Sie doch Sealed Cloud Anti-Virus zu Ihrem Paket hinzu!

Sie haben noch keinen iDGARD-Account? Dann melden Sie sich jetzt an und testen Sie das Starter-Paket inklusive Boxmail, 100 GB Speicher, 5 Voll- und 25 Gastlizenzen 14 Tage lang kostenlos!

Die Testphase endet automatisch, eine automatische Verlängerung findet nicht statt.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns Ihr Feedback mitteilen? Schreiben Sie uns an: support@idgard.de.

Leser dieses Artikels interessieren sich auch für folgende Inhalte:

privacyblog-Artikel: Cloud-Office: Sicherer arbeiten mit iDGARD
privacyblog-Artikel: Jetzt ausprobieren: Die eMail Outlook Erweiterung

War dieser Tipp hilfreich für Sie? Könnte er auch für Ihre Kollegen und Freunde nützlich sein? Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken! Hier klicken: