Datenschutz ist ein sehr weit gefasster Begriff. Landläufig versteht man darunter den Schutz vor missbräuchlicher Datenverarbeitung, Schutz des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung und Schutz der Privatsphäre. Je nach Betrachtungsweise wird der Begriff unterschiedlich definiert. Gesetzlich geregelt ist der Datenschutz in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Was soll ein sicherer Cloud-Dienst haben? TCDP oder C5

IT-Verantwortliche schlagen sich mit einer Reihe von Fragen herum: Wie sicher muss ein Cloud-Dienst sein, damit er für ein Unternehmen überhaupt infrage kommt? Welches Zertifikat bzw. Testat erleichtert die Kontrollpflichten, die rechtlich gefordert sind? Sollen Sie einen Dienst mit dem TCDP-Zertifikat oder dem C5-Testat nehmen? Wo liegt eigentlich der Unterschied? Hier ein paar Antworten!

Weiterlesen »

Home Office: Dort arbeiten, wo wir wohnen

Praktisch aber doch anfällig. Hacker und andere, die Ihre Daten missbrauchen wollen, nutzen auch die Lücken über das Home Office. Das digitale Büro bietet nämlich nicht nur Vorteile, sondern kann auch ein Risiko für die Unternehmen darstellen. Wir haben zusammengetragen, was sich zu wissen lohnt.

Weiterlesen »

IoT: Wenn Big Data aus dem Kühlschrank kommt

Big Data sind nichts anderes als gewaltige Datenmengen. Was ist, wenn sie aus unseren Kühlschränken und Toastern kommen? Was verraten sie? Wer könnte Erkenntnisse aus ihnen missbrauchen? Wir beleuchten ein heftig umstrittenes Feld:

Weiterlesen »

Lasst Geheimnisträger nach § 203 STGB nicht alleine!

Geheimnisträger nach § 203 STGB unterlagen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Kontrolle der Datenschutzbehörden. Dies ändert sich mit dem neuen Bundesdatenschutzgesetz. Was können Geheimnisträger nach § 203 STGB für eine datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten ihrer Klienten tun?

Weiterlesen »
1 2 3 4