Nützliche Brancheninformationen, aktuelle Presseartikel und Neuerungen zu unserem Cloud-Speicher & Datenraum-Dienst iDGARD erhalten Sie auch über RSS und unsere Seiten in den sozialen Netzwerken.
privacyblog newsletter Lieber das Neueste aus dem privacy blog per eMail erhalten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.
privacyblog rss feed Der privacy blog als RSS feed für Ihren Reader.
Folgen Sie uns: Uniscon on Twitter Uniscon on Facebook Uniscon on LinkedIn Uniscon on YouTube Uniscon on google+ Uniscon on Xing

Über diesen Blog

Dieser Blog wird der Öffentlichkeit durch die Uniscon GmbH bereitgestellt.

Die Gründer von Uniscon sind der Meinung, dass heute angesichts der wachsenden Missbrauchsmöglichkeiten persönlicher Daten im Internet, der Datenschutz ebenso wie der Umweltschutz in den 70er Jahren zu einem großen gesellschaftlichen Anliegen wird.

Dieser Blog beleuchtet die aktuellen Fragen im Bereich “Privacy”, um das gesellschaftlich relevante Thema so umfassend wie möglich zu diskutieren.

Wenn Sie als Autor beitragen wollen, so wenden Sie sich bitte an:  contact@uniscon.de

 

München, den 15. Februar 2012

Ralf Rieken, Arnold Monitzer und Hubert Jäger

 

Kommentarregeln dieses Blogs:

Bitte beachten Sie die folgenden Richtlinien, wenn Sie einen Beitrag kommentieren möchten:

  1. Uns liegt viel an einer offenen Diskussion, die sowohl kritisch wie auch emotional  sein kann. Trotzdem definieren wir Grenzen, die nicht erst beginnen, wenn Kommentare justiziabel werden. Wir behalten uns im Sinne einer guten Diskussionskultur vor, Pöbeleien zu editieren oder zu löschen. In diesen Fällen weisen wir mindestens einmal pro Thread darauf hin, dass wir einen oder mehrere Kommentare bearbeitet haben*.
  2. Wir finden es unangemessen, wenn Kommentare zum Zwecke der Werbung oder Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden. Wir akzeptieren selbstverständlich Pseudonyme, aber nicht solche, die als Werbung missbraucht werden. In solchen Fällen löschen oder editieren wir den Kommentar, den Namen oder den Link und/oder sperren den Absender dauerhaft ohne weiteren Hinweis. Wenn Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben, können wir Sie von der Redaktion für eventuelle Rückfragen erreichen. Damit können Sie sich außerdem als Verfasser des Kommentars ausweisen.
  3. Wir löschen nachträglich – abgesehen von den unter Punkt 1 und 2 genannten Fällen – keine Kommentare. Die Verfasser sind für ihren eigenen Text verantwortlich und übertragen uns mit dem Absenden des Kommentars ein unbeschränktes Publikationsrecht des Geschriebenen.

* Wenn Ihre Kommentare nicht angezeigt werden, Sie aber keinen Hinweis von uns finden, ist es wahrscheinlich, dass unser Spamfilter aktiv geworden ist. In diesem Fall bitten wir um eine kurze E-Mail.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>